Ich liebe meine Nächsten, weil ich Humanistin bin

8023582595_da0be7b0af_o

In den Köpfen vieler Menschen existiert immer noch das Bild, dass Moral und auch Feste und Traditionen wie eine Heirat christlichen Ursprung haben. Haben sie aber gar nicht. Ich wünsche mir, dass die Gesellschaft erkennt, dass man keine Religion braucht um glücklich zu sein, und dass man weder Gott noch Priester braucht, um zu erkennen, was gut und schlecht ist. Ich liebe meine Nächsten, weil ich Humanistin bin.

Marieke Prien, Studentin | Osnabrück