Pflichtlektüre für die politisch Verantwortlichen

Pflichtlektüre für die politisch Verantwortlichen

„Gläserne Wände stellt auf nie dagewesene Art dar, wie Nichtreligiöse in Deutschland benachteiligt werden. Dabei ist das Werk keine Klageschrift, sondern enthält zahlreiche konstruktive Vorschläge, wie Säkulare und Humanisten in das Kooperationsmodell von Staat und Religion integriert werden können. Der Bericht ist eine lohnende Lektüre für alle religionspolitisch Interessierten gleich welchen Bekenntnisses und Pflichtlektüre für die politisch Verantwortlichen.“

Sven Speer

Politikwissenschaftler, Vorsitzender Forum Offene Religionspolitik